Herzlich Willkommen bei uns!

    Corona – Virus:
Aktuelle Informationen

 

Troisdorf, den 29.07.2020

Liebe Eltern,

die Sommerferien nähern sich dem Ende und wir freuen uns trotz aller coronabedingten Bedenken, wieder mit Ihren Kindern in das Schulleben und –lernen zu starten.

Zurzeit können sich die Umstände stündlich ändern, dies bitte ich zu bedenken. Dennoch habe ich den Stundenplan für Ihre Kinder zunächst so geplant, dass wir wieder auf einen regelgerechten Unterricht zurückgreifen können. Religionsunterricht oder zusätzliche Förderstunden werden durch die weiterhin geltenden Vorschriften, die Gruppen der Kinder nicht  mischen zu dürfen, anders durchgeführt. Die Stunden sollen aber nach meiner Planung erteilt werden.

Damit wir größtmögliche Sicherheit besonders jetzt in den ersten Wochen haben, möchte ich Sie ganz herzlich darum bitten, auf Ihre persönliche Situation zu blicken.

– Haben Sie in einem Risikogebiet Urlaub gemacht? Denken Sie dann bitte an die 14-tägige Quarantäne. Hier finden Sie die Länder, die vom Robert-Koch-Institut als Risikogebiete eingestuft wurden und die eine 14-tägige Quarantäne nach sich ziehen:

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html

Bitte nehmen Sie die Notwendigkeit der Quarantäne nicht auf die leichte Schulter, Sie gefährden ansonsten nicht nur sich, sondern auch uns erheblich. Gegebenenfalls müssen Sie bei Nichteinhaltung der Quarantäne auch mit einem erheblichen Bußgeld rechnen.

– Ist Ihr Kind gesund? Sollte Ihr Kind, bzw. Sie Anzeichen einer Erkrankung zeigen, die im Zusammenhang mit Covid 19 stehen könnte, so suchen Sie bitte erst einen Arzt auf und lassen Sie die Anzeichen abklären. Schicken Sie Ihr Kind nur dann in die Schule, wenn Sie sich sicher sind, dass es gesund ist. Melden Sie bei Krankheit Ihr Kind in jedem Fall krank!

Hier in der Schule werden wir die bereits vor den Ferien geltenden Hygienemaßnahmen weiterhin durchführen.

Bitte weisen Sie Ihre Kinder nochmals darauf hin, dass sie den notwendigen Abstand zu anderen Menschen halten müssen!

Beachten auch Sie weiterhin, dass Sie das Schulgelände nicht betreten dürfen. Vermeiden Sie bitte auch Kontakte vor der Schule, sodass die Kinder von Ihrem guten Beispiel lernen können! Sollten Sie den Wunsch haben Lehrkräfte zu sprechen, so rufen Sie uns an oder schreiben Sie der Lehrkraft eine Mail, damit Sie einen Termin ausmachen können. Direkter nicht abgesprochener Kontakt bleibt verboten, kommen Sie auf keinen Fall ins Schulgebäude!

Am Morgen wird auf dem Pausenhof 1 und 2 weiterhin eine Lehrkraft stehen, um die Kinder anzuhalten mit Abstand die Schule zu betreten. Die Kinder gehen dann direkt in die Klasse und waschen sich als erstes die Hände.

Der Toilettengang ist geregelt, es gibt zugewiesene Toiletten für die Klassen, die Pause findet zeitversetzt statt. Das Händewaschen erfolgt regelmäßig am Tag.

Der Unterricht in der ersten Woche endet, wie in jedem Jahr nach der 4. Stunde, also um 11.30 Uhr. Die Kinder, die in der TROGATA angemeldet sind, gehen dann in die TROGATA.

Bitte achten Sie darauf, dass Ihr Kind seine Materialien vollständig mit sich führt, jedes Kind darf nur sein eigenes Material benutzen. Es kann nichts ausgeliehen werden.

Ihr Kind darf/kann, wenn Sie es wünschen einen Mundschutz tragen, er ist aber nicht verpflichtend und für die Kinder sicherlich auch sehr anstrengend. Die Entscheidung darüber überlasse ich aber Ihnen.

Mit herzlichen Grüßen und dem Dank dafür, dass Sie Rücksicht auf uns alle nehmen

Karin Hurnik

PS: Sollten Sie noch Fragen haben, so können Sie sich gerne auch telefonisch oder per Mail an mich wenden (Tel: 83660 – ggs.fwh@t-online.de).

_____________________________________________________________________________

Troisdorf, den 10.06.2020

Wiedereinstieg in den normalen Schulablauf

Liebe Eltern,

lange haben Sie/wir darauf gewartet, dass unsere Kinder wieder in die Schule gehen können. Nun ist es soweit.

Sie können sich sicherlich vorstellen, dass der Ablauf hier in der Schule trotzdem noch unter bestimmten Auflagen erfolgen muss, damit sich in und durch die Schule keine neuen Infektionen entwickeln.

Wir müssen Fächer, in denen unterschiedliche Gruppen von Kindern zusammen kommen (Religion) ausfallen lassen. Es soll hier keine Durchmischungen geben.

Unsere Schule wird folgendes für Ihre Kinder anbieten:

Klassen 1 + 2 pro Tag 4 Stunden Unterricht + TROGATA für die Kinder, die einen Betreuungsvertrag haben (keine Notbetreuung mehr!!!).

Klassen 3 + 4 pro Tag 5 Stunden Unterricht  + TROGATA für die Kinder, die einen Betreuungsvertrag haben (keine Notbetreuung mehr!!!).

In der einen oder anderen Klasse der Jahrgänge 3 oder 4 kann es noch zu geringfügigen Abweichungen kommen. Über die Klassenleitungen erhalten Sie jedoch spätestens am Freitag einen konkreten Stundenplan zugemailt.

Ich habe mich mit den Kollegen dazu entschlossen keinen unterschiedlichen Schulstart am Morgen durchzuführen. Alle Kinder haben um 8 Uhr Unterrichtsbeginn. Offener Unterrichtsbeginn ist allerdings bereits um 7.40 Uhr, die Kinder können direkt ab diesem Zeitpunkt in die Klassen gehen. Wir haben dadurch 20 Minuten, in denen die Kinder ankommen können und erreichen dadurch bereits eine Lockerung in der Ankunft. Bitte weisen Sie Ihre Kinder aber trotzdem ganz eindringlich darauf hin, dass sie Abstand zu anderen Personen einhalten sollen!!!

Auf dem Pausenhof 1 werden zudem zwei Aufsichten sein, die Ankunft und den Abstand unter den Kindern kontrollieren, bzw. die Kinder nochmals darauf hinweisen. Durch die unterschiedlichen Endzeiten wird es am Mittag nicht zu vermehrtem Begegnungsverkehr kommen, die Pausen werden zeitversetzt sein, die Hygienemaßnahmen werden weiterhin eingehalten.

Ganz wichtig: Eltern und andere Personen haben weiterhin ein Betretungsverbot des Schulgeländes, bitte halten Sie dies ein!!! Dinge, die Sie mit den Lehrkräften regeln wollen, regeln Sie bitte per Mail bzw. telefonisch.

Es gibt derzeit keine Verpflichtung für die Kinder, die in der TROGATA angemeldet sind, diese zu besuchen. Schön wäre es natürlich, wenn die Kinder  jedoch die Lernzeiten mitmachen könnten. Allerdings kann es vorkommen, dass die Lernzeiten, gerade bei den höheren Klassen, nicht direkt auf das Unterrichtsende folgen. Zuerst gehen die Kinder u.Um. zum Essen oder haben eine Pause. (Dies können Sie allerdings dem konkreten Stundenplan Ihre Kindes ersehen, der Ihnen durch die Klassenleitungen zugestellt wird).

Zeugnisse

Die Zeugnisausgabe für die Klassen 1-3 findet Dienstag, den 23.06.2020 statt. Die Kinder erhalten eine Kopie des Zeugnisses. Bitte unterschreiben Sie die Kopie und geben Sie diese dem Kind am nächsten Tag wieder mit in die Schule. Sie erhalten dann das Original von uns. Die Kinder der Klassen 1-3 haben am letzten Schultag (Freitag, 26.06.2020) nach der dritten Schulstunde schulfrei, das ist um 10.45 Uhr.

Einen Elternsprechtag für die Klassen 1-3 können wir in diesem Jahr nicht auf die gewohnte persönliche Art durchführen. Sie haben jedoch die Möglichkeit meine Kollegen per Mail oder Telefon zu erreichen und das Zeugnis mit ihnen zu besprechen. Diesbezüglich schreiben Sie meine Kollegen noch an. Bitte nehmen Sie diese Möglichkeit wahr.

Die Kinder des 4. Schuljahres erhalten am letzten Schultag (Freitag 26.06.2020) ihr Zeugnis im Rahmen einer offiziellen Übergabe. Zu dieser Übergabe werde ich Sie als Eltern noch schriftlich einladen. Aufgrund der derzeitigen Situation werden Ihre Kinder zu unterschiedlichen Zeitpunkten die Schule an diesem Tag verlassen. Bitte beachten Sie den noch folgenden Einladungsbrief dazu.

Nach den Ferien

Es ist bisher geplant die Schule für die Klassen 2-4 ganz regulär am Mittwoch, dem 12.08.2020 zu starten. Das Ministerium stellt sich einen ähnlichen Schulbetrieb wie in den kommenden zwei Wochen zu Beginn vor. Sobald etwas Neues bekannt ist, informiere ich Sie natürlich. In der ersten Schulwoche wird es dann, wie in jedem Jahr 4 Stunden Unterricht für die Kinder (also von 8 Uhr bis 11.30 Uhr) geben.

Wir hoffen dann am Donnerstag, dem 13.08.2020 unsere Erstklässler einschulen zu können.

Bei Fragen stehe ich Ihnen natürlich weiterhin gerne unter der Rufnummer 83660 zur Verfügung oder aber Sie schreiben mir ein Mail ggs.fwh@t-online.de .

Ich wünsche Ihnen alles Gute.

Herzlichst

Karin Hurnik

Schulleiterin

_____________________________________________________________________________

Troisdorf, den 05.06.2020

Liebe Eltern,

das Ministerium hat soeben die Information an die Grundschulen des Landes NRW ausgegeben, dass zum 15.06.2020 eine Schulöffnung aller Grundschulen für alle Schulkinder vorgesehen ist. Schulmail Nr. 23

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/bp/Ministerium/Schulverwaltung/Schulmail/Archiv-2020/200605/index.html

Genaue Details und Rahmenbedingungen, unter denen diese geplante Öffnung stattfinden soll, werden uns am Dienstagnachmittag der nächsten Woche mitgeteilt.

Ich informiere Sie dann schnellstmöglich über den Ablauf der letzten beiden Schulwochen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass meine Planung nach dem Erhalt der näheren Bestimmungen ein wenig braucht, sodass Sie am Mittwoch mit Informationen rechnen können.

Wir freuen uns sehr Ihre/unsere Kinder wieder zu sehen.

Herzlichen Dank für Ihr Verständnis und liebe Grüße aus der Schule

Karin Hurnik

 

Sollten Sie noch Fragen haben, so können Sie sich gerne telefonisch oder per Mail an mich wenden (Tel: 83660 – ggs.fwh@t-online.de).

_____________________________________________________________________________

Liebe Eltern,

falls Sie ab dem 08.06.2020 eine Notbetreuung für Ihr Kind benötigen, nutzen Sie bitte folgende Unterlagen:

Anlage-Betreuungszeiten-08.06.-26.06.20

2020-04-27 Antrag auf Betreuung eines Kindes während des Ruhens des Unterrichts (1)

_____________________________________________________________________________

Liebe Eltern, 

falls Sie eine Notbetreuung für Ihr Kind benötigen, nutzen Sie bitte folgende Unterlagen:

Anlage Betreuungszeiten 25.05..-05.06.20

2020-04-27 Antrag auf Betreuung eines Kindes während des Ruhens des Unterrichts (1)

_____________________________________________________________________________

Troisdorf, den 8.05.2020

Liebe Eltern,

hurra, es geht wieder los!!!

Ich weiß Sie und Ihre Kinder warten schon ganz dringend auf Nachrichten aus der Schule. Leider habe ich und auch die anderen Troisdorfer Schulleitungen erst gestern Abend die Freigabe für eine Form des Unterrichtens hier an der Schule bekommen, die es uns ermöglicht, das Beste für Ihr Kind aus den wenigen Tagen zu machen.

Wir haben nun die Erlaubnis, dass immer 2 Jahrgänge von Klassen in unserer Schule sein dürfen, dadurch habe ich die Möglichkeit, dass die Klassenlehrerinnen und –lehrer ihre eigenen Klassen komplett unterrichten können. Die bisherigen Vorgaben hätten dies nicht möglich gemacht.

Ihr Kind darf nun wieder zur Schule kommen, an welchen Tagen, das entnehmen Sie bitte meinem angehängten Schreiben. Sie werden lesen, dass jede Klasse 2 Gruppen (Gruppe 1 und 2) hat. Diese Aufteilung müssen wir machen, damit die Kinder aus Gründen des Infektionsschutzes genügend Platz (1,50 m) für sich im Klassenraum um ihren Sitzplatz herum haben, wir dürfen immer nur die halbe Klasse unterrichten.      Ihr Kind gehört entweder in Gruppe 1 oder 2.. In welche Gruppe Ihr Kind geht, das erfahren Sie von Ihrer Klassenleitung. Sie bekommen dazu einen persönlichen Brief von ihr.

Da Ihr Kind leider kaum mehr als einmal in der Woche zu uns in die Schule, in den Unterricht kommen kann, bedeutet dies für die Eltern, dass weiterhin auch die Notbetreuung gilt. Wer also aus beruflichen Gründen sein Kind nicht selbst betreuen kann, muss und kann einen Antrag auf Notbetreuung stellen. Dann wird Ihr Kind auch an den anderen Wochentagen, an denen es keinen Unterricht hat, in einer Notgruppe bei uns betreut. Ein Kind darf allerdings auf keinen Fall an der zweiten Gruppe der Klasse und deren Unterricht teilnehmen!!!

Der Unterricht findet hauptsächlich durch die Klassenlehrer- und lehrerinnen statt. Fachlehrer kommen für einige Fächer mit dazu. Jede Klasse hat ihren Unterricht in ihrer bekannten Klasse. Die Kinder, die in der Notbetreuung sind, werden in anderen Räumen unterrichtet.

Der Unterricht findet in der Zeit von 8.00 Uhr bis 11.30 Uhr statt. Die Kinder werden in den Fächern Deutsch, Mathematik, Sachunterricht und Englisch unterrichtet.

Bitte schicken Sie Ihr Kind so zur Schule, dass es um 7.50 Uhr hier ist, bitte nicht früher wenn möglich. Vor Ort werden die Kinder auf dem Schulhof von Ihren Klassenlehrern in Empfang genommen und dann mit dem notwendigen Abstand nacheinander in die Schule geführt werden.

Bitte erklären Sie Ihrem Kind, wie wichtig es ist, dass es den notwendigen Abstand zu anderen Menschen hält!

Bitte beachten Sie, dass Eltern, also Sie und andere Personen das Schulgelände nicht betreten dürfen, vermeiden Sie bitte auch Kontakte vor der Schule, sodass die Kinder von Ihrem guten Beispiel lernen können!

Während der Schulzeit haben wir folgendes geregelt:

Der Toilettengang ist geordnet, es gibt zugewiesene Toiletten für die Klassen, nur ein Kind darf zur Toilette. Die Hofpause findet zeitversetzt statt. In den Klassen und anderen Bereichen ist der Mindestabstand (1,5 Meter) eingerichtet. Händewaschen erfolgt regelmäßig. Die Kinder wechseln keine Schuhe und nehmen ihre Jacken mit in den Klassenraum.

Jedes Kind darf nur sein eigenes Material benutzen, bitte achten Sie deshalb darauf, dass Ihr Kind seine Materialien vollständig mit sich führt. Es kann nichts ausgeliehen werden. Die bisher genutzten Materialien und Bücher, sowie fertiggestellte Arbeiten bringt Ihr Kind bitte an seinem Unterrichtstag ebenfalls mit. Wir können an keinen anderen Tagen Material oder anderes in der Schule annehmen.

Meine Kollegen stehen Ihnen weiterhin nur per Mail oder Telefon zur Verfügung, da Sie unser Schulgelände nicht betreten dürfen. Dies gilt auch für kurze Mitteilungen an die Klassenlehrer. Schreiben Sie, wenn etwas dringend ist eine Mitteilung ins Heft Ihres Kindes, mein Kollege meldet sich. Bitte halten Sie sich an diese Regel, jeder Kollege hat die Anweisung nicht mit Ihnen persönlich in Kontakt zu kommen.

Ihr Kind darf/kann, wenn Sie es wünschen einen Mundschutz tragen, er ist aber nicht notwendig und für die Kinder sicherlich auch sehr anstrengend. Diese Entscheidung überlasse ich aber Ihnen.

Die TROGATA ist für die Trogatakinder an ihrem Unterrichtstag geöffnet. Sollten Sie darüber hinaus bedarf haben, müssen Sie diesen über den Notbetreuungsvertrag anmelden und belegen. Auch die Kinder der Notbetreuung, die keine angemeldeten Trogatakinder sind, können die TROGATA als Betreuung in Anspruch nehmen. Wichtig ist aber auch hier, dass wir den Notbetreuungsvertrag mit allen Angaben von Ihnen erhalten. Sollten Sie ein Kind in der Ümi angemeldet haben, so können Sie sich gerne an Frau Weber wenden, die Betreuung dort findet auch nach Bedarf wieder statt. Bitte überlegen Sie aber gut, ob Sie wirklich eine Betreuung in der TROGATA oder Ümi benötigen, denn bei allen weitreichenden Maßnahmen in der Hygiene, ist die Gefahr im freien Spiel sich zu nahe zu kommen und anzustecken natürlich bei den Kindern groß.

Wichtig:

Sollte Ihr Kind Anzeichen einer Erkrankung mit COVID 19 zeigen, so darf es auf keinen Fall zur Schule geschickt werden. Anzeichen sind:

– Fieber

– Husten

– Schnupfen

– Halsschmerzen

– Kopfschmerzen

– Übelkeit/Erbrechen

– Bauchschmerzen

Sollten Sie persönlich erkrankt sein oder an einer Krankheit leiden, bei der eine Infektion ein hohes Risiko mit sich bringen könnte, so können Sie Ihr Kind vom Unterricht befreien lassen. Diese Befreiung können Sie durch ein ärztliches Attest, welches Sie mir, als Schulleitung vorlegen, bekommen.

 

Mit herzlichen Grüßen und vielem Dank für Ihr Verständnis

Karin Hurnik

 

Sollten Sie noch Fragen haben, so können Sie sich gerne telefonisch oder per Mail an mich wenden (Tel: 83660 – ggs.fwh@t-online.de).

 

2020-04-27 Antrag auf Betreuung eines Kindes während des Ruhens des Unterrichts (1)

Anlage Betreuungszeiten 11.05..-22.05.20 Unterrichtstage für die Klassen 1-4

Unterrichtstage für die Klassen 1-4

_____________________________________________________________________________

 

Troisdorf, den 05.05.2020

Liebe Eltern der Viertklässler,

liebe Eltern der anderen Jahrgänge,

wir freuen uns, dass Ihre Kinder nun am Donnerstag, dem 7.05.2020, endlich wieder zu uns kommen dürfen.

Am 29.04.2020 habe ich Sie schon über unsere Vorkehrungen zur Sicherheit Ihrer Kinder informiert, sollten Sie noch Fragen haben, so können Sie sich gerne auch telefonisch oder per Mail an mich wenden (Tel: 83660 – ggs.fwh@t-online.de).

Ich möchte Sie bitten Ihre Kinder so zur Schule zu schicken, dass sie um 7.50 Uhr hier sind, bitte nicht früher wenn möglich. Vor Ort, dies haben Sie von den Klassenleitungen erfahren, werden die Kinder auf dem Schulhof in Empfang genommen und dann mit dem notwendigen Abstand nacheinander in die Schule geführt werden.

Bitte weisen Sie Ihre Kinder nochmals darauf hin, dass sie den notwendigen Abstand zu anderen Menschen halten müssen!

Bitte beachten Sie, dass Sie das Schulgelände nicht betreten dürfen, vermeiden Sie bitte auch Kontakte vor der Schule, sodass die Kinder von Ihrem guten Beispiel lernen können!

Der Toilettengang ist geregelt, es gibt zugewiesene Toiletten für die Klassen, die Pause findet zeitversetzt statt. In den Klassen und anderen Bereichen ist der Mindestabstand (1,5 Meter) eingerichtet. Händewaschen erfolgt regelmäßig.

Der Unterricht findet am Donnerstag (7.05.), Freitag (8.05.) und Montag (11.05.) in der Zeit von 8.00 Uhr bis 11.30 Uhr statt. Die Kinder werden in den Fächern Deutsch, Mathematik, Sachunterricht und Englisch unterrichtet.

Die TROGATA kann nur von den Kindern am Donnerstag und Freitag besucht werden, deren Eltern eine Notbetreuung in Anspruch nehmen können. Sollten Sie hier Bedarf haben, geben Sie uns bitte die entsprechenden Unterlagen noch ab. Die Kinder, die bisher schon zur Notbetreuung angemeldet sind, benötigen keine weitere Anmeldung dazu. Ich kann noch nicht sagen, wie es mit der Betreuung für die übrigen TROGATA-Kinder ab Montag sein wird, hierzu muss ich Sie wieder kurzfristig informieren.

Bitte achten Sie darauf, dass Ihr Kind seine Materialien vollständig mit sich führt, jedes Kind darf nur sein eigenes Material benutzen. Es kann nichts ausgeliehen werden. Die bisher genutzten Materialien und Bücher, sowie fertiggestellte Arbeiten bringt Ihr Kind bitte ebenfalls mit.

Ihr Kind darf/kann, wenn Sie es wünschen einen Mundschutz tragen, er ist aber nicht notwendig und für die Kinder sicherlich auch sehr anstrengend. Dies überlasse ich aber Ihnen in der Entscheidung.

Wie es dann ab dem kommenden Dienstag weitergehen wird, wissen wir noch nicht genau. Derzeit ist im Gespräch, dass alle Jahrgänge nacheinander wieder  in die Schule kommen sollen (rollierendes System, jeden Tag eine anderer Jahrgang).    Dies steht aber noch nicht hundertprozentig fest und soll am Donnerstag in einem Gespräch zwischen Frau Merkel und den Ministerpräsidenten schlussendlich besprochen werden. – Hier heißt es also Geduld haben, Informationen folgen!

Die Vorbereitungen für dieses rollierende System habe ich vorgenommen.

Für Dienstag würde ich dann die 3. Schuljahre, für Mittwoch die 2. Schuljahre, für Donnerstag die 1. Schuljahre und für Freitag, wieder die 4. Schuljahre einladen.

Achtung! Dies steht aber noch nicht fest!!!

 

Mit herzlichen Grüßen und vielem Dank für Ihr Verständnis

Karin Hurnik

_____________________________________________________________________________

Troisdorf, den 04.05.2020

Liebe Eltern,

ich kann Ihnen leider noch nicht sagen, wie es weitergehen wird, möchte Ihnen aber trotzdem zu einigen Terminen in meinem heutigen Brief etwas mitteilen.

Für den 11.05.2020 (Montag nächste Woche) war für Ihre Kinder vor Beginn der Krise ein schulfreier Tag angesetzt, da ich mit meinen Kollegen eine gemeinsame ganztägige Fortbildung wahrnehmen wollte. Diesen Tag musste ich nun natürlich absagen. Sollten wir in der Lage sein, einen unserer Jahrgänge dann in der Schule haben zu können, so freuen wir uns darüber und diese Kinder haben dann kein „schulfrei“. Wahrscheinlich freut dies sogar alle!

Am 21.05.2020 (Christi Himmelfahrt) bleibt natürlich aufgrund des religiösen Feiertages die Schule zu. Für den folgenden von Ihnen und uns vorgesehenen beweglichen Ferientag am folgenden Feiertag habe ich bisher noch keine Anweisungen durch das Ministerium, hierzu muss ich Sie kurzfristig informieren.

Dienstag, der 26.05.2020 sollte der Tag sein, an welchem ich die Eltern der Kinder, die im August eingeschult werden, zu einem 2. Informationsabend in die Schule einladen wollte. Dies kann ich aufgrund der derzeitigen Lage nicht tun. Ich werde die Eltern anschreiben und die Dinge, die ich bis dahin weiß, ihnen mitteilen. Vielleicht gehören auch Sie zu dieser Gruppe, somit wissen Sie schon um den Ausfall der Veranstaltung in der Schule.

Ausfallen wir in diesem Jahr sicherlich auch das Schulfest, da das Zusammenkommen einer so großen Gruppe von Menschen bis zu diesem Zeitpunkt (6.06.2020) noch nicht erlaubt ist.

Auch der 12.062020, ein ursprünglich als beweglicher Ferientag in unserem Terminkalender ausgewiesener schulfreier Tag wird entfallen und es wird wieder ein Unterrichtstag. Dieser bewegliche Ferientag war aufgrund eines Fehlers im Terminkalender erschienen und generell nicht durch die Schulkonferenz und die Lehrerschaft gesetzt worden.

Zu den Abschlussfeiern für unsere vierten Klassen kann ich derzeit noch nichts sagen, ich gehe aber davon aus, dass wir aller Wahrscheinlichkeit nach keine große gemeinsame Feier aller vierten Klassen haben werden. Vielleicht dürfen wir bis dahin wieder in kleinen Gruppen feiern. Ich werde Sie hierzu sobald als möglich informieren.

An dieser Stelle möchte ich Ihnen noch zwei Dinge sagen, die mir auf dem Herzen liegen:

  1. Wenn es an mancher Stelle derzeit heißt die Lehrkräfte könnten jetzt wieder in die Schule zurückkehren, so gibt das ein falsches Bild. Meine Lehrkräfte sind sehr häufig hier vor Ort präsent um zu arbeiten. Zudem versuchen sie auf digitalem Weg zu allen Kindern Kontakt zu halten. Keiner hat Ferien und keiner empfindet es als Ferien.
  2. Auch zu den Schulleitungen wurde gesagt, dass sie nun wieder in die Schule zurück dürften. Seit Ausbruch der Krise und spätestens ab dem Tag der Schulschließung bin ich wochentags täglich in der Schule. An den Wochenenden und in den Ferien war ich fast täglich hier, denn es gibt genug zu tun.
  3. Wir freuen uns sehr auf Ihre Kinder, denn eine Schule ohne Kinder macht keine Freude.

Mit herzlichen Grüßen

Karin Hurnik

_____________________________________________________________________________

Troisdorf, den 03.05.2020

Liebe Eltern unserer Viertklässler,

ich möchte Sie heute kurz über den derzeit bei uns bekannten Stand der Wiederaufnahme des Unterrichtes informieren.

Sicher scheint es nun, dass wir Ihre Kinder (die Viertklässler) am 7. Mai (Donnerstag) erwarten dürfen.

Dies steht aber weiterhin unter Vorbehalt!

Am 6. Mai treffen die Regierungschefs wieder zur Beratung mit der Kanzlerin zusammen, hier könnten dann nochmals andere Vorgaben kurzfristig erfolgen.

Unser letzter Stand ist:

– Beginn der Schulöffnung am 7. Mai 2020 zunächst mit den Viertklässlern

– ab dem 11. Mai ein Jahrgang pro Werktag in der Schule (rollierend),

– an einem Tag so viel Unterricht und Betreuung wie möglich,

– nach einem festen Plan bis zu den Sommerferien

– bei Fortsetzung der Notbetreuung….“

Es bleibt nun abzuwarten, was der 6. Mai 2020 an Beschlüssen bringen wird. Wir werden in jedem Fall auf die Kinder vorbereitet sein.

Die Notbetreuung findet weiterhin statt, melden Sie Ihr Kind an, falls Sie Bedarf haben.

Wir freuen uns sehr nun „unsere Viertklässler“ am Donnerstag endlich wieder begrüßen zu dürfen.

Mit herzlichen Grüßen

Karin Hurnik

 

Zum Nachlesen die Schulmail:

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/bp/Ministerium/Schulverwaltung/Schulmail/Archiv-2020/index.html

_____________________________________________________________________________

Troisdorf, den 29.04.2020

Liebe Eltern unserer Viertklässler,

in meinem Elternbrief vom 26.04.2020 habe ich Ihnen bereits für den gestrigen Tag neue Informationen zum Ablauf für die Wiederaufnahme des Unterrichtes für Ihre Kinder versprochen.

Leider konnte ich dies nicht in der von mir gewünschten Form einhalten, da wie Sie sicherlich bemerkt haben, viele Dinge immer noch im nicht entschieden sind. Ich warte auf neue Anweisungen des Schulministeriums diesbezüglich.

Dennoch möchte ich Ihnen versichern, dass wir hier vor Ort bereit sind.

Wir haben sämtliche Hygienemaßnahmen umgesetzt und werden natürlich gleich zu Beginn mit den Kindern über die Coronakrise und die notwendigen Verhaltensweisen sprechen.

Die Räume sind hergerichtet, sodass die Kinder mit dem notwendigen Abstand voneinander unterrichtet werden können. Dafür mussten wir die Klassen in zwei Gruppen aufteilen. Jede Gruppe erhält fest zugewiesenes Lehrpersonal.

Dies ist für die Klasse 4a: Frau Wald, Frau Vohwinkel, Frau Klöppel, Frau Adkins (hier sind es mehr Lehrkräfte als in den anderen Klassen, weil diese Kolleginnen nur in Teilzeit arbeiten und ich auch dies berücksichtigen muss).

Dies ist für die Klasse 4b: Frau Spahl und Frau Haase.

Dies ist für die Klasse 4c: Frau Dalkenne und Frau Hesse.

Nach derzeitigem Stand habe ich vorgesehen die Kinder täglich mit vier Stunden bei uns unterrichten zu lassen (Fächer Deutsch, Mathematik, Sachunterricht, Englisch). Die Klassenleitungen unterrichten das Fach Deutsch und Sachunterricht, Mathematik und Englisch die anderen Kollegen. Die Kollegen werden in die jeweiligen Gruppen mit ihren Fächern wechseln, die Kinder bleiben an den Ihnen zugewiesenen Plätzen. Dies ist soweit meine Planung, es kann allerdings sein, dass vom Ministerium noch andere Anweisungen kommen. Ich werde aber in jedem Fall versuchen das Optimale für unsere/Ihre Kinder zu ermöglichen.

Kinder, die normalerweise in der TROGATA betreut werden, können dort nur betreut werden, sofern sie unter die Regelungen der Notbetreuung fallen. Hier gilt es dann die entsprechenden Formulare (Betreuungsantrag + Formular Betreuungszeiten) bei uns einzureichen.

Für den ersten Schultag und für daran folgende Tage bitte ich Folgendes zu beachten!!!

– Bitte begleiten Sie ihr Kind nicht auf den Schulhof, der Schulhof und die Schule darf nicht von Ihnen betreten werden (derzeit machen wir nur die Ausnahme für Eltern, die Material abholen bzw. zurückbringen müssen). Betretungsverbot des Schulträgers!

– Sollten Sie Fragen haben, so wenden Sie sich bitte entweder an die Klassenleitung Ihres Kindes (per Mail) oder an unser Büro (ggs.fwh@t-online.de oder 02241 83660). Wir haben ausdrückliche Anweisung unserer Vorgesetzten nur per Telefon oder Mail mit Ihnen in Kontakt zu stehen. Dies werden wir aber auf jeden Fall zuverlässig und möglichst zeitnah zu Ihrer Anfrage. Elterngespräche etc. sollen nur auf diesen Wegen geführt werden.

– Am ersten Tag soll Ihr Kind auf dem Schulhof nach dem Plakat für seine Klasse Ausschau halten. Von der Klassenleitung erfahren Sie demnächst noch, in welcher Gruppe der Klasse Ihr Kind ist (z.B. 4a Gruppe 1) und wo es sich auf dem Schulhof mit den anderen Kindern der Gruppe und einer Lehrkraft treffen soll. Sagen Sie Ihrem Kind ausdrücklich, dass es anderen Personen nicht zu nahe kommen darf. Meine Kollegen werden von dort aus mit den Kindern in die vorbereiteten Räume gehen.

Mit herzlichen Grüßen

Karin Hurnik

 

Anlage Betreuungszeiten 04.05..-15.05.20

2020-04-27 Antrag auf Betreuung eines Kindes während des Ruhens des Unterrichts (1)

_____________________________________________________________________________

Troisdorf, den 26.04.2020

Liebe Eltern,

hier nun die neuesten Informationen des Schulministeriums für Sie:

Für den Anspruch auf Teilnahme Ihres Kindes an der Notbetreuung in Schulen gelten ab dem 23.04.2020 erweiterte berufliche Tätigkeitsbereiche, die Sie unter folgendem Link einsehen können:

https://www.mags.nrw/erlasse-des-nrw-gesundheitsministeriums-zur-bekaempfung-der-corona-pandemie

Ein aktualisiertes Formular zum Nachweis des Betreuungsbedarfs finden Sie unter dem Link:

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/index.html

Ab dem 27.04.2020 haben alle alleinerziehenden Elternteile, die einer Erwerbstätigkeit nachgehen oder die sich aufgrund einer Schul- oder Hochschulausbildung in einer Abschlussprüfung befinden, einen Anspruch auf die Teilnahme ihres Kindes an der Notbetreuung, soweit eine private Betreuung nicht anderweitig organisiert werden kann.

Die Notbetreuung an den Wochenenden und Feiertagen findet ab sofort nicht mehr statt.

Für die wenigen Kinder unserer Schule, die den öffentlichen Personennahverkehr bzw. die Schülerbeförderung nutzen, gelten besondere Hygienemaßnahmen, die Sie unter folgenden Link einsehen können:

http://www.vm.nrw.de/presse/pressemitteilungen/Archiv-des-VM-2020/2020_04_22_Hygieneregeln_Schuelerverkehr/20200421-finale-Fassung-Infektionsschutz-Schuelerbefoerderung.pdf

Bitte gehen Sie weiterhin gemeinsam mit Ihrem Arbeitgeber verantwortungsvoll mit der Erweiterung des Betreuungsangebotes um und bedenken Sie immer, dass es sich um eine Notbetreuung handelt.  

So tragen Alle dazu bei, die sozialen Kontakte zu reduzieren!

Sollten Sie die Notbetreuung benötigen, so gehen Sie bitte folgendermaßen vor:

Schreiben Sie uns bitte per Mail unter:  ggs.fwh@t-online.de an. Sollten Sie kein Möglichkeit dazu haben, so können Sie sich auch telefonisch unter: 02241 83660 melden, sprechen Sie uns einfach auf den Anrufbeantworter. Sie können die Anmeldung zur Notbetreuung auch in unseren Briefkasten an der Schule einwerfen.

Melden Sie sich bitte frühzeitig, sofern dies möglich ist. Reichen Sie uns bitte die Bescheinigung Ihres Arbeitsgebers zur Notwendigkeit der Notbetreuung und das Formular mit den Zeiten, für die Sie die Notbetreuung für Ihr Kind benötigen, ein.

Nach bisherigem Stand soll der Schulbetrieb für die Kinder der vierten Schuljahre ab dem 04.05.2020 wieder starten.

Wir haben uns hier darauf  gut vorbereitet, ich werde den Eltern unserer Viertklässler am Dienstag einen Brief zukommen lassen, der sie über die näheren Einzelheiten informiert.

Zum Schluss möchte ich Sie um zwei Dinge bitten:

  1. Sollten Sie Familien kennen, die über keine Mailadresse bzw. kein Internet verfügen, so informieren Sie doch bitte diese Eltern mit.
  2. Meine Kollegen geben sich sehr viel Mühe, Ihren Kindern auch in dieser Zeit Material zum Lernen für zu Hause vorzubereiten. Bitte holen Sie die Materialien pünktlich bei uns ab und geben Sie bitte auch die fertiggestellten Unterlagen zu diesem Zeitpunkt an die Lehrkräfte zurück, sodass wir den Lernfortschritt Ihres Kindes verfolgen und darauf eingehen können.

Mit herzlichen Grüßen

Karin Hurnik

2020-04-27 Antrag auf Betreuung eines Kindes während des Ruhens des Unterrichts Anlage Betreuungszeiten 27.04.-8.05.20

Anlage Betreuungszeiten 27.04.-8.05.20

_____________________________________________________________________________

Troisdorf, den 20.04.2020

Liebe Eltern,

ich möchte Ihnen die Mailadresse des Schulministeriums mitteilen, da Sie dort alle wichtigen und aktuellen Nachrichten und Änderungen nachlesen können.

Manche Änderungen erfolgen nun sehr kurzfristig, deshalb wäre es schön, wenn Sie diese Quelle zusätzlich nutzen würden.

Hier finden Sie auch Aussagen zu den Berufsgruppen, die nun zusätzlich ihre Kinder für die Notbetreuung anmelden können. Grundsätzlich gilt aber für unsere Schule weiterhin, sollten Sie Probleme haben Ihr Kind zu betreuen, so melden Sie sich bitte bei uns in der Schule (02241 83660), wir werden versuchen für Sie und Ihr Kind eine Lösung zu finden.

www.schulministerium.nrw.de

Mit herzlichen Grüßen

Karin Hurnik

_____________________________________________________________________________

Troisdorf, den 16.04.2020

Liebe Eltern,

sicherlich haben Sie es in den Nachrichten gehört.

Der Schulbetrieb für die Kinder der vierten Klassen soll voraussichtlich ab dem 4. Mai 2020 wieder aufgenommen werden. Bis dahin und darüber hinaus, wird sicherlich bei Ihnen teilweise der Bedarf nach einer Notbetreuung auftreten. Viele von Ihnen haben vielleicht den Urlaub aufgebraucht und müssen nun wieder in den Beruf zurückkehren.

Das Ministerium hat in Aussicht gestellt, dass die Notbetreuung noch auf weitere Berufsgruppen als die bisherigen ausgedehnt werden soll. Hierzu liegen uns aber noch keine weiteren Informationen vor.

Ich möchte Ihnen aber dennoch nochmals die Unterlagen zukommen lassen, die für die Eltern, die in kritischen Arbeitsfeldern tätig sind, gedacht sind. Sie haben die Möglichkeit ihre Kinder von Montag bis Sonntag betreuen zu lassen. Dabei ist es möglich die Kinder  – unabhängig ob sie in der Trogata angemeldet sind oder nicht  –  auch am Nachmittag betreuen zu lassen.

Es reicht die Bescheinigung für ein Elternteil aus, wenn dieses in Bereichen der kritischen Infrastruktur tätig ist.

Bitte gehen Sie jedoch gemeinsam mit Ihrem Arbeitgeber verantwortungsvoll mit der Möglichkeit der Notbetreuung um und bedenken Sie bitte, es ist eine Notbetreuung. So tragen Alle dazu bei, dass die sozialen Kontakte möglichst reduziert sind!

Zur Planung bitte ich Sie nun an unsere Mailadresse: ggs.fwh@t-online.de
zurückzumelden, wenn Sie Ihr Kind zur Notbetreuung anmelden möchten. Natürlich können Sie sich auch im Laufe der kommenden Zeit bei uns melden, sollte es zu der Notwendigkeit der Notbetreuung bei Ihnen kommen.

Als Anlage sende ich Ihnen den Vordruck für Ihren Arbeitgeber nochmals mit, den wir von Ihnen als Unterlage benötigen. Angemeldete Kinder müssen nicht mehr gemeldet werden.

Sollte Sie diese Nachricht nur über unsere Homepage oder den Aushang an unseren Türen erreichen, so können Sie uns das Schreiben Ihres Arbeitgebers auch in den Briefkasten werfen, bzw. sich ein Formular bei uns direkt in der Zeit von 8 Uhr bis 12 Uhr (Montag – Freitag) abholen. Bitte bleiben Sie vor der Eingangstüre stehen und machen Sie sich bitte bemerkbar.

Mit herzlichen Grüßen

Karin Hurnik

 

Abfrage Zeiten Notbetreuung

2020-03-23 Antrag Betreuung eines Kindes während des Ruhens des Unterric.._

 

_____________________________________________________________________________

Ein kleiner Gruß an alle Kinder der Roncalli-Schule!

     
 

_____________________________________________________________________________

Troisdorf, den 30.03.2020

Liebe Eltern,

Ich möchte Ihnen heute zwei Portale ans Herz legen. Hier geht es bei beiden um den Sportbereich, Bewegung in Zeiten der Corona-Krise. Ein sehr schönes Angebot, abgestimmt auch auf unterschiedliche Altersklassen.

Hier die Links:

Ministerium NRW:

https://padlet.com/dirkoertker/h7cb387ajg0b  

Landesstelle für den Schulsport NRW: https://www.schulsport-nrw.de/fuer-schuelerinnen-und-schueler/sport-machen/fit-in-der-krise.html

Herzliche Grüße

Karin Hurnik

_____________________________________________________________________________

200327_Elternbrief der Ministerin

Troisdorf, den 27.03.2020

Liebe Eltern,

hier eine Übersetzung der Coronaverordnung der Landesregierung in verschiedenen Sprachen:

https://www.mkffi.nrw/informationen-ueber-aktuelle-massnahmen-verschiedenen-sprachen-information-regarding-current

Mit herzlichen Grüßen

Karin Hurnik

_____________________________________________________________________________

Troisdorf, den 25.03.2020

Liebe Eltern,

in diesen besonderen Zeiten kommt es auch zu besonderen Maßnahmen, für die wir in Schule sehr dankbar sind.

So habe ich heute eine Information von unserem Projekt „Klasse 2000“ erhalten, Sie wissen, das ist das Gesundheitsprogramm, welches wir in der Schule ganzjährig mit außenstehenden Moderatoren durchführen.

Klasse 2000 bietet an, dass Kinder ein neues digitales Angebot, das KLARO-Labor, nutzen können.

Darin sind die 5-Minuten-Bewegungspausen zu finden, die die Kinder schon aus dem Unterricht kennen. Außerdem gibt es hier weitere Übungen und Spiele für Kinder (1. und 2. Klasse), sowie viele Informationen für Eltern zum gesunden Aufwachsen.

Dieses passwortgeschützte Angebot erreichen Kinder und Eltern unter www.klaro-labor.de mit folgendem Passwort: KLARO20+

In diesem Sinne, mit Dank an unseren Koopertionspartner Klasse 2000, wünsche ich Ihnen und Ihren Kindern viel Spaß bei den Bewegungspausen und Übungen (meine Lehrkräfte machen immer mit, vielleicht sind die Übungen auch etwas für Sie)

Herzlichst

Karin Hurnik

_____________________________________________________________________________

Troisdorf, den 24.03.2020

Liebe Eltern,

da in letzter Zeit vermehrt wichtige Mitteilungen der Schule per E-Mail nicht mehr bei einigen Eltern ankommen, möchten wir Sie hiermit bitten Ihr E-Mail-Postfach zu überprüfen und bei Nichterhaltung der Briefe, die hier nochmals auf die Homepage gestellt wurden (s.u.), eine E-Mail an ggs.fwh@t-online.de zu schicken. Wir hoffen so das Problem im weiteren Verlauf beheben zu können.

Mit freundlichen Grüßen

Karin Hurnik

_____________________________________________________________________________

Troisdorf, den 23.03.2020

Liebe Eltern,

soeben erhielt ich eine erfreuliche Dienstmail, in der Lernangebote des WDR beschrieben werden, die Sie sicherlich gut für Ihre Kinder nutzen können.

Angebot des WDR

Ab Montag, 23. März 2020, also heute, wird im WDR Fernsehen täglich in der Zeit zwischen 9 Uhr und 12 Uhr ein Programm für Schülerinnen und Schüler im Grundschulalter ausgestrahlt. Das Angebot kombiniert Inhalte aus bekannten Kinderprogrammen wie der Sendung mit der Maus, Wissen macht Ah! und Planet Schule mit interaktiven Elementen, also beispielsweise Rätselmöglichkeiten und aktive Bewegungspausen.

Durch das Programm führen André Gatzke und die Grundschullehrerin Pamela Fobbe.

In der Hoffnung, dass Sie alle Wohlauf sind herzlichst

Karin Hurnik

_____________________________________________________________________________

Troisdorf, den 21.03.2020

Liebe Eltern,

die Pandemie greift weiter um sich und Menschen in besonderen Positionen brauchen unsere Unterstützung. Auch das Land NRW will hierzu seinen Beitrag leisten.

Ab Montag wird daher die Notbetreuung ausgeweitet. Alle die in kritischen Arbeitsfeldern tätig sind, haben nun die Möglichkeit ihre Kinder von Montag bis Sonntag betreuen zu lassen. Auch in den Osterferien (ausgenommen die Osterfeiertage) wird die Notgruppe weiterlaufen. Dabei ist es möglich die Kinder  – unabhängig ob sie in der Trogata angemeldet sind oder nicht  –  auch am Nachmittag zu betreuen.

Außerdem reicht dabei die Bescheinigung für ein Elternteil aus.

 

Bitte gehen Sie jedoch gemeinsam mit Ihrem Arbeitgeber verantwortungsvoll mit der Möglichkeit der Notbetreuung um und bedenken Sie bitte, es ist eine Notbetreuung.

Nehmen Sie diese bitte nur in Anspruch, wenn es keine andere Lösung für Ihr Kind gibt.

So tragen Alle dazu bei, dass die sozialen Kontakte möglichst reduziert sind!

 

Zur Planung bitte ich Sie nun an unsere Mailadresse: ggs.fwh@t-online.de
zurückzumelden, wenn Sie ab Montag den 23.03.2020 Ihr Kind zur Notbetreuung
schicken möchten. Natürlich können Sie sich auch im Laufe der kommenden Zeit bei uns melden, sollte es zu der Notwendigkeit der Notbetreuung bei Ihnen kommen.

Als Anlage sende ich Ihnen den Vordruck für Ihren Arbeitgeber nochmals mit, den wir von Ihnen als Unterlage benötigen. Angemeldete Kinder müssen nicht mehr gemeldet werden.

Sollte Sie diese Nachricht nur über unsere Homepage oder den Aushang an unseren Türen erreichen, so können Sie uns am Montagmorgen das Schreiben Ihres Arbeitgebers auch in den Briefkasten werfen, bzw. sich ein Formular bei uns direkt in der Zeit von 8 Uhr bis 12 Uhr abholen. Bitte bleiben Sie vor der Eingangstüre stehen und machen Sie sich bitte bemerkbar.
Mit herzlichen Grüßen

Karin Hurnik

 

2020-03-23 Antrag Betreuung eines Kindes während des Ruhens des Unterrichts

Abfrage Zeiten Notbetreuung

 

_____________________________________________________________________________

Troisdorf, den 20.03.2020

Liebe Eltern,

ich hoffe Sie sind mit unserer Arbeit zufrieden und stellen fest, dass die Kinder auch zu Hause an ihren Themen weiterarbeiten können.

Heute schreibe ich Sie an, weil es mir ein großes Bedürfnis ist, Sie zu bitten zu Hause zu bleiben. Mit großer Angst stelle ich fest, wie viele Menschen immer noch ohne wirklich notwendigen Grund in der Fußgängerzone unterwegs sind, sitzen und erzählen. Wie viele Kinder immer noch z.B. im Stadtteilpark und auf den Straßen gemeinsam unterwegs sind.

Es ist keine Frage, dass es, gerade bei diesem schönen Wetter, schwierig ist, die Kinder zu Hause auf wenigen Quadratmetern zu beschäftigen, aber bitte tun sie dies. Eine Ausgangssperre, wie es derzeit angedacht ist, wird die Situation für alle, auch für Sie noch schlimmer machen. Wenn wir jetzt schnell genug, besonnen und vernünftig handeln, dann können wir in jedem Fall schneller durch die Krise kommen.

Bitte halten Sie auch andere Menschen in Ihrem Umkreis an, zu Hause zu bleiben.

Vielen Dank dafür und ich hoffe, dass wir uns dann ganz bald wieder in der Schule treffen können.

Herzlichst

Karin Hurnik

 

COVID-19_Tipps_fuer_Eltern

_____________________________________________________________________________

Troisdorf, den 16.03.2020

Liebe Eltern,

hier die neuesten Informationen:

Notbetreuung ab Mittwoch, dem 18.03.2020

Wer kann sein Kind ab Mittwoch in die Notbetreuung schicken?

Grundlage der Entscheidung, ob Ihr Kind betreut werden kann ist:

– der Nachweis darüber, dass beide Elternteile (soweit nicht alleinerziehend) nicht in der Lage sind, die Betreuung zu übernehmen.

– Darüber hinaus muss eine schriftliche Zusicherung der jeweiligen Arbeitgeber beider Elternteile vorliegen, dass deren Präsenz am Arbeitsplatz für das Funktionieren der jeweiligen kritischen Infrastruktur notwendig ist.

Der folgende Personenkreis ist in einer kritischen Infrastruktur tätig:

  1. Sektor Energie
  • Strom, Gas, Kraftstoffversorgung (inklusive Logistik)
  • insbesondere Einrichtungen zur Entstörung und Aufrechterhaltung der Netze
  1. Sektor Wasser, Entsorgung
  • Hoheitliche und privatrechtliche Wasserversorgung
  • insbesondere Einrichtungen zur Entstörung und Aufrechterhaltung der Netze
  1. Sektor Ernährung, Hygiene
  • Produktion, Groß-und Einzelhandel (inklusive Zulieferung, Logistik)
  1. Sektor Informationstechnik und Telekommunikation
  • insbesondere Einrichtungen zur Entstörung und Aufrechterhaltung der Netze
  1. Sektor Gesundheit
  • insbesondere Krankenhäuser, Rettungsdienst, Pflege, niedergelassener Bereich, Medizinproduktehersteller, Arzneimittelhersteller, Apotheken, Labore
  1. Sektor Finanz- und Wirtschaftswesen
  • insbesondere Kreditversorgung der Unternehmen, Bargeldversorgung, Sozialtransfers
  • Personal der Bundesagentur für Arbeit und Jobcenter zur Aufrechterhaltung des Dienstbetriebes (insbesondere Auszahlung des Kurzarbeitergeldes)
  1. Sektor Transport und Verkehr
  • insbesondere Betrieb für kritische Infrastrukturen, öffentlicher Personennah- und Personenfern- und Güterverkehr
  • Personal der Deutschen Bahn und nicht bundeseigenen Eisenbahnen zur Aufrechterhaltung des Dienstbetriebes
  • Personal zur Aufrechterhaltung des Flug- und Schiffsverkehrs
  1. Sektor Medien
  • insbesondere Nachrichten- und Informationswesen sowie Risiko-und Krisenkommunikation
  1. Sektor staatliche Verwaltung (Bund, Land, Kommune)
  • Kernaufgaben der öffentlichen Verwaltung und Justiz, Polizei, Feuerwehr, Katastrophenschutz, Justizvollzug, Veterinärwesen, Lebensmittelkontrolle, Asyl- und Flüchtlingswesen einschließlich Abschiebungshaft, Verfassungsschutz, aufsichtliche Aufgaben sowie Hochschulen und sonstige wissenschaftlichen Einrichtungen, soweit sie für den Betrieb von sicherheitsrelevanten Einrichtungen oder unverzichtbaren Aufgaben zuständig sind
  • Gesetzgebung/Parlament
  1. Sektor Schulen, Kinder- und Jugendhilfe, Behindertenhilfe
  • Sicherstellung notwendiger Betreuung in Schulen, Kindertageseinrichtungen, Kindertagespflege, stationären Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe und Einrichtungen für Menschen mit Behinderung

Weitere Voraussetzung für die Teilnahme an der Notbetreuung:

Kinder können das Angebot nur wahrnehmen, wenn sie bezüglich des Corona-Virus nicht erkrankt oder erkrankungsverdächtig sind. Insbesondere dürfen Kinder, die von der örtlichen Ordnungsbehörde oder dem Gesundheitsamt unter häusliche Quarantäne gestellt worden sind, die Schule auf keinen Fall betreten und können daher an dem Angebot – mindestens vorübergehend – nicht teilnehmen.

Zeitlicher Umfang der Notbetreuung

Die Notbetreuung an den Schulen erstreckt sich auf den Zeitraum des Schulbetriebes, wie dieser an den jeweiligen Schulen stattfinden würden.

Dies schließt sowohl die ÜMI, wie auch die TROGATA ein.

Vorgehensweise

Wenn Sie zu oben genanntem Kreis gehören und eine Notbetreuung benötigen, schicken Sie uns bitte bis Dienstagmorgen 10 Uhr eine E-Mail an ggs.fwh@t-online.de  , damit wir uns hier auf die Kinder vorbereiten können.

Ebenfalls schicken Sie uns bitte beide Bestätigungen Ihrer Arbeitgeber.

Sollten Sie keine E-Mail-Adresse haben, so werfen Sie uns bitte die Nachrichten in den Briefkasten.

Herzlichen Dank, liebe Grüße und bleiben Sie gesund

Karin Hurnik

Schulleiterin

Bescheinigung Arbeitgeber Corona Krise

 

_____________________________________________________________________________

                            Troisdorf, den 13.03.2020

Liebe Eltern,

auf Anordnung unseres Ministeriums werden wir unsere Schule ab kommendem Montag, dem 16.03.2020 bis zum Ende der Osterferien (18.04.2020) schließen!

Übergangsregelung

Um Ihnen als Eltern Gelegenheit zu geben, sich auf die Situation einstellen zu können, bieten wir am Montag, den 16.03.2020 und Dienstag, den 17.03.2020 eine Betreuung während der regulären Unterrichtszeit an.

Not-Betreuung

Damit Eltern in unverzichtbaren Funktionsbereichen, besonders im Gesundheitsbereich, ihren Aufgaben nachkommen können, wird es vermutlich im Anschluss an den Dienstag ein Notbetreuungsangebot geben.

Leider liegen uns hierzu noch keine weiteren Informationen vor, wie diese Betreuungen aussehen sollen. Ebenso können wir derzeit keine Aussagen über das Angebote der Trogata machen. Bisher werden sie Montag und Dienstag wohl auch geöffnet sein. Die Ümi wird ebenfalls am Montag und Dienstag eine Notbetreuung anbieten, wie es weitergeht ist noch nicht geklärt.

Sobald wir Näheres wissen, werde ich Sie per Email (sofern Sie Ihre Adresse bei uns abgegeben haben), per Aushang an den Türen und auf unserer Homepage davon in Kenntnis setzen.

Sollten Sie Kontakt mit uns aufnehmen wollen, so können Sie uns gerne entweder über die Klassenleitungen oder aber unter der Mailadresse: ggs.fwh@t-online.de erreichen.

Ihre Kinder haben von uns Materialien mit nach Hause bekommen, mit denen sie arbeiten können. Sollte dies nicht der Fall sein, weil ihr Kind z.B. krank war, so haben Sie die Möglichkeit dieses am Montag und Dienstag in der Zeit von 8 Uhr bis 11.30 Uhr nachzuholen.

Bitte passen Sie auf sich auf, ich wünsche Ihnen alles Gute.

Herzlichst

Karin Hurnik

Schulleiterin

 

Welcome

karşılama

ترحيب

Добро пожаловать

i mirëpritur

καλωσόρισμα

Kontakt

Roncalli-Schule
Roncallistr. 26
53840 Troisdorf

Tel.: 02241-83660
FAX : 02241-978449

E-Mail: ggs.fwh@t-online.de